Ohren schützen im Winter.
Hörst du, wie die Glocken klingen? Durch die Vorweihnachtszeit mit Fischer Hörgeräten.

Weihnachten – das Fest der Sinne. Häufig steht auch schon die (Vor-)Weihnachtszeit ganz im Zeichen der Familie. Die kalte Jahreszeit ist prädestiniert für gemütliche Spieleabende, einen Besuch auf dem Weihnachtsmarkt oder ein Zusammentreffen für ein schmackhaftes Adventsessen. Spätestens an den freien Tage um Weihnachten verbringen viele Menschen wertvolle Zeit mit ihren Liebsten - Eltern, Kindern, Großeltern. Doch gerade Treffen mit den Senioren bieten immer wieder ein Frustrationspotenzial auf beiden Seiten. Während es für die Jüngeren anstrengend werden kann, wenn Oma und Opa ständig alles falsch verstehen und mehrfach nachfragen, macht sich auf der Seite der Großeltern Frust breit, wenn sie an den Geschehnissen nur in Teilen partizipieren kann.

Negative Folgen der Schwerhörigkeit

Vor allem in geselligen Runden ziehen sich die Senioren häufig zurück und können Gesprächen beim lauten Geräuschpegel nur mit Mühe folgen. Das fröhliche Miteinander wird so immer mehr zur Last. Vertraute Gespräche mit der Familie, das Genießen erhabener Weihnachtsmusik und das weihnachtliche Fernsehprogramm werden mit zunehmender Altersschwerhörigkeit immer schwieriger. Trotzdem weigern sich Senioren nicht selten, den so wichtigen Schritt zum Hörgeräteakustiker anzutreten – meist aus der Sorge, durch ein Hörgerät stigmatisiert zu sein, oder aus dem Stolz heraus, sich das betagte Alter nicht so recht eingestehen zu wollen.

Die Folge: Gespräche mit dem Partner, der Familie, mit Freunden und Kollegen werden immer seltener, die eigenen Großeltern fühlen sich unverstanden und ziehen sich zunehmend zurück, die soziale Isolation nimmt irgendwann Überhand. Doch das muss nicht sein.

Geschenke-Tipps für die schwerhörigen Großeltern

Wie wäre es, den geliebten Großeltern in diesem Jahr zu Weihnachten statt der x-ten Krawatte oder einem neuen Kölnisch Wasser einen gemeinsamen Gang zum Hörgeräteakustiker zu schenken – z B. einen Gutschein für einen Hörtest und ein kostenloses Probetragen?

Die Vorstellung des Gutscheins unter dem Weihnachtsbaum mag zunächst befremdlich sein. Doch kann es ein schöneres Geschenk geben, als der gemeinsamen Zeit eine neue Qualität zu verleihen und eine neue Form der Teilhabe zu ermöglichen? Die Freude wird sicherlich lange über die Festtage hinaus andauern und trägt definitiv dazu bei, die Lebensqualität der Großeltern zu steigern. Vermutlich auch nicht nur deren: Sie selbst genießen es ganz gewiss auch, wenn Sie die Großeltern beim nächsten Kaffeekränzchen nicht mehr anschreien und dauernde Nachfragen beantworten müssen. Und durch Telefonate ergeben sich auch nach der Weihnachtszeit neue Kommunikationsmöglichkeiten mit Kindern und Enkelkindern. Die Familie hat die Möglichkeit, näher zusammen zu kommen.

Doch bietet ein Hörgerät auch im Alltag der Senioren eine Qualitätsverbesserung – nicht nur in der kalten Jahreszeit. Stellt das Verfolgen des Fernsehprogramms für Menschen mit Schwerhörigkeit oder auch antiquierten Hörgeräten häufig eine Herausforderung dar, bietet eine optimale Übertragung der Audiosignale per Bluetooth einen ungetrübten Filmgenuss. Auch, wenn die Großeltern bereits ein Hörgerät besitzen, bieten sich damit verschiedene Geschenkoptionen an: Die Bluetooth-Technik bietet zahlreiche Möglichkeiten, die bestehende Geräte aufwerten und den Tragekomfort weiter steigern.