Sehen wie ein Luchs – was die neue Brillentechnologie so erfolgreich macht.
Die Augen eines Luchses gelten als Nonplusultra des Sehens. Erst im Dämmerlicht, wenn der Mensch Probleme hat, Farben und Kontraste wahrzunehmen, geht der Luchs auf die Jagd.

Dieses außergewöhnlich gute Sehvermögen zu jeder Tages- und Nachtzeit verspricht nun auch die „Sehen wie ein Luchs“-Technologie: Farben erscheinen brillanter, Kontraste höher, allgemein ist das Sehen schärfer. Eine Brille, die durch einen innovativen Herstellungsprozess die Lebensqualität merklich steigert und ermüdungsfreies Sehen und optimalen Tragekomfort garantiert.

Wellenfrontbasierte Brillenglasbestimmung

Der erste Schritt zu diesem außergewöhnlichen Seherlebnis ist das exakte Vermessen der Augen: Während herkömmliche Standardverfahren nicht auf die individuellen Besonderheiten jedes Auges eingehen, sorgt die wellenfrontbasierte Brillenglasbestimmung für höchste Präzision bei der Vermessung der Augen. Schließlich ist das menschliche Auge so einzigartig wie ein Fingerabdruck: Die Hornhaut hat Krümmungen, ist unterschiedlich dick, Augeninnendruck und Kammerwinkel sind verschieden, komplexe Refraktionsfehler machen jedes Auge einzigartig und jeder Mensch reagiert anders auf Nacht und Dämmerung.

Daneben erfolgt die Bestimmung der Sehstärke bis auf 1/8 Dioptrien genau und unter Berücksichtigung verschiedener Alltagssituationen wie der Arbeit am Computer, Autofahren und Freizeit. Denn nur wenn die Sehstärke präzise ermittelt wird, können Brillengläser so individuell gefertigt werden, dass sie dem Träger eine gänzlich neuartige Sehschärfe bieten.

3D-Videozentrierung

Doch nicht nur das Auge selbst ist ein entscheidender Faktor – schließlich sitzt die Brille später mehrere Millimeter vor dem Sehorgan. Das birgt das Potenzial für eine weitere Fehlerquelle: In der Vergangenheit wurde der Pupillenabstand meist per Stift gekennzeichnet. Selbst bei größter Anstrengung und jahrelanger Berufsexpertise ist so nur eine ungefähre Positionierung möglich. Vernachlässigt wurden auf sträfliche Art und Weise die Kopf- und Körperhaltung des Einzelnen, d. h. die Art, wie man letztlich durch das Brillenglas schaut. Hier kommt die 3D-Videozentrierung ins Spiel. Sie gleicht als neues Verfahren dabei einer Revolution in der Augenoptik: Das spezielle Videomess- und Zentriersystem erfasst unterschiedliche Daten für die individuelle Fertigung – neben Kopf- und Körperhaltung auch den Augenabstand und die Durchblickshöhe – und das bis auf 1/10 Millimeter genau.

Maximale Spontanverträglichkeit und höchste Verträglichkeit sind durch ein natürliches Sehgefühl gewährleistet.  Doch damit nicht genug: Gleichzeitig agiert das Videosystem als Stylingberater. Die Entscheidung für das passende Brillengestell fällt sicherlich leichter, wenn Sie schon vorab schauen können, wie Ihnen unterschiedliche Modelle stehen - ohne sich stundenlang durch das Produktangebot des Optikers zu probieren.

Freiformtechnologie

Der letzte Schritt auf dem Weg zur perfekten Brille ist die exakte Berechnung und Fertigung der Brillengläser. Die Freiformtechnologie ist dabei ebenfalls exakt auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtet und berücksichtigt dabei die Ergebnisse der vorangegangenen Messverfahren. So gewährleistet nicht nur die Sehstärke, sondern auch die Gesichtsform und die Körperhaltung, ein natürliches Seherlebnis. Die neue Brille ist damit von der ersten Minute an sicherlich kein Fremdkörper in Ihrem Gesicht.

Spannend bleibt es auch in Zukunft: 3D-Drucker verbreiten sich aktuell rasant in der Welt der Produkte. Erste Anbieter passen das Gestell bereits an die persönlichen Bedürfnisse an, nicht umgekehrt. So stehen am Ende perfektes Sehen und eine Brillenform, die harmonisch zu Ihrem Gesicht passt – ganz ohne Kompromisse in Farbe, Form und Materialien.

Sehen 3.0 - Steigerung der Lebensqualität

Mit einer Brille, die mit 3D-Videovermessung und der individuellen Vermessung der Augen arbeitet, schöpfen Sie das komplette menschliche Sehpotenzial aus. Die innovative Technologie verspricht ein natürliches, präzises und dynamisches Sehen in der Königsklasse: „Sehen wie ein Luchs“ - so wird Ihre neue Brille zu einem Accessoire, das Sie gar nicht mehr ablegen möchten.